Die Portaner Sozialdemokraten treten in die Pedalen.

In Zeiten von Corona wird das Radfahren auf kürzeren Strecken immer attraktiver. Beim Radfahren ist man sich nah und kann sich unterhalten, eine mögliche Ansteckungsgefahr wird jedoch trotzdem minimiert. Gleichzeitig ist Radfahren eines der Fortbewegungsmittel das ökologisch am verträglichsten ist.
Unsere Radtouren wurden dabei so ausgewählt dass sie entlang der reizvollen Routen durch die Ortsteile der Stadt Porta Westfalica führen.
An den Radtouren nehmen die Direktkandidaten für die Wahlbezirke der Stadtteile sowie Jörg Achilles, der Bürgermeisterkandidat für Porta Westfalica, teil.
Zwei Aspekte sind dabei neben dem Erlebnis unserer schönen Stadt besonders wichtig.
Erstens entdecken wir so mögliche Defizite an unserem Radwegenetz und können das in der Ratsarbeit sofort berücksichtigen. Zweitens entwickelt sich während der Radtouren ein hohes Gruppengefühl und Gemeinschaftserlebnis.
Weiter ist das Natur und Landschaftserlebnis in Porta nahe dem Weserradweg toll, den Reiz der Fahrten machen aber auch interessante kulturelle und technische Entdeckungen aus.
Wir sehen: Porta Westfalica ist mit seinen Ortschaften so vielfältig, das es immer wieder neue Dinge zu entdecken gibt.

Gepost in ,

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Siegfried Linder am Juli 10, 2020 um 21:14

    Sehr schöner Artikel finde den gut geschrieben und wünsche mir mehr davon !!!!

    Ringo

Hinterlassen Sie einen Kommentar